Tierfotografie

Egal ob Hund, Katze, Pferd, Maus, Kaninchen, Hamster, Gecko, Spinne oder Schlange: Von jedem Tier können wir tolle Erinnerungsfotos entstehen lassen.
Durch meine Ausbildung zur Tiermedizinischen Fachangestellten und meine jahrelange Arbeit mit teils schwierigen Tieren, kann ich mit so ziemlich jedem Tiercharakter umgehen.

Hier findest du Informationen zum Shooting mit deinem Haustier.

Du kannst mich gern komplett unverbindlich kontaktieren, wenn noch Fragen offen bleiben.

Per E-MailWhatsapp oder via Facebook erreichst du mich am besten:
mail [at] dasbildprojekt.de, Tel: 0174 – 908 30 68, facebook.com/dasbildprojekt

Der Termin

Wir klären gemeinsam, was für Fotos du dir wünschst und was für ein Shooting dir und deinem Haustier zu sagt.
Als Optionen stehen dir ein Shooting draußen, ein Studioshooting oder ein Shooting bei dir zuhause zur Auswahl.

Die Location richtet sich natürlich nach deinen Wünschen, nach der Jahreszeit und dem Wetter.

Wohnungskatzen, Kaninchen, Hamster oder Meerschweinchen werden nur bei dir zuhause im mobilen Studio fotografiert. 
Pferdeshootings biete ich nur outdoor an. 

Das Shooting

Ich erläutere dir hier kurz den Ablauf eines Shootings am Beispiel eines Hundeshootings.

Das Shooting selbst läuft ganz entspannt und ohne Stress ab.
Nachdem ich deinem Tier genug Zeit gelassen habe, sich mit mir vertraut zu machen, mache ich ein paar Fotos, damit dein Tier die Kamera und das Auslösegeräusch kennen lernt.
Bei einem Outdoorshooting gehen wir, wenn möglich, gemeinsam ein paar Meter spazieren, damit sich dein Hund die Umgebung anschauen kann.
Beim Shooting selbst benötige ich von dir ein bisschen Mithilfe, um dein Tier zu motivieren und eventuell zu positionieren. Wir arbeiten komplett ohne Druck und Zwang. Dein Tier wird allein mit Zuspruch und Belohnung in die richtige Pose gebracht.
Das Shooting wird nur von deinem Tier diktiert. Braucht er oder sie eine Pause, weil die Konzentration gerade sinkt, oder möchte er oder sie sich gerade mal kurz austoben, ist das auch kein Problem.

Studioshooting

 

Beim Studioshooting sind wir unabhängig vom Wetter und auch von der Jahres- und Uhrzeit. 

Hunde, die sich draußen schnell ablenken lassen, sind eher fokussiert und werden mit Lob und Belohnung (Leckerlis, Leberwurst oder Lachscreme) richtig platziert.

Wir haben verschiedene Hintergründe (schwarz, weiß und einige bunte) zur Auswahl und können auch mit Accessoires wie Hocker, Truhen, Kissen, Decken und Schals arbeiten.

Auch saisonale Themen, wie beispielsweise Weihnachten können im Studio fotografiert werden. 
Ein Shooting mit mehreren Hunden ist im Studio leider nur mit kleinen Hunderassen möglich.

Shooting draußen

Beim Shooting draußen kann man Lichtstimmungen und Posen fotografieren, die man im Studio nicht hinbekommt. 

Die Shootingzeiten richten sich allerdings nach der Jahreszeit. Im Sommer fotografiert man am besten früh morgens oder spät abends, im Frühjahr und Herbst am Vormittag und Nachmittag, im Winter den ganzen Tag über, wenn es hell genug ist. 

Ein bedeckter Himmel oder Nieselregen machen nichts aus, bei starkem Regen, würde das Shooting verschoben werden.

Als Location, also der Ort des Shootings, eignet sich alles, wo dein Hund sich wohlfühlt: Im Wald, in der Stadt, im Feld oder im Park.

Wenn dein Hund ableinbar und abrufbar ist, ist es natürlich perfekt! Das ist aber kein Muss für schöne Fotos. Da die Sicherheit des Hundes im Vordergrund steht, kann die Leine auch dran bleiben und wird später in der Bildbearbeitung entfernt. 

Für nervöse oder schreckhafte Hunde und besonders für Angsthunde bietet es sich an, für das Shooting eine Hundewiese zu mieten. Das ist für einen kleinen Aufpreis möglich und wir haben sogar in der Nähe eine komplett eingezäunte und sichere Hundewiese mit See.

Draußen sind auch problemlos Shootings mit mehreren Hunden möglich. Ich fotografiere dann beide Hunde einzeln und, wenn möglich auch zusammen.

Draußen können wir natürlich auch Fotos von dir und deinem Hund zusammen machen.

Auch Familienshootings mit Hund sind möglich.

 
Lauffotos, Fotos in Bewegung und Actionfotos können wir mit gesunden Hunden auf sicherem Gelände machen. Das entscheiden wir aber vor Ort. Denn grundsätzlich darf dein Hund draußen erst einmal Hund sein und machen, was er möchte. Wenn er dann motiviert ist und ab und zu das macht, was wir möchten, haben wir den Jackpot und die tollsten Erinnerungsfotos für dich.

Wenn du jetzt Interesse hast oder noch Fragen offen sind,