Hochzeit im Schnee

Vivian & Olaf

Vivian und Olaf haben sich kennen gelernt, weil Vivians Heizung an einem kalten Wintertag ausgefallen ist. Er, der Heizungsspezialist machte nicht nur Vivians Wohnung wieder warm, sondern eroberte auch direkt ihr Herz. 
An einem mindestens genauso kalten Wintertag haben sich die beiden das Ja-Wort gegeben. 

Bereits Ende letzten Jahres war ich mit Vivian in Kontakt, aber aufgrund des erneuten Lockdowns war nicht abzusehen, wann die beiden denn heiraten können. Montag bekamen sie dann einen Termin für Mittwoch. Also alles sehr kurzfristig, womit die beiden nicht gerechnet hatten. :) 
Aufgrund des Lockdowns durfte auch niemand sonst mit zur Trauung.
Glücklicherweise hatten die beiden schon fast alle notwendigen Dinge beisammen: Anzug, Schuhe, Kleid und Olafs Ring.
Aber wo bekommt man im Lockdown einen Ring für Vivian her? In einer Drogerie! Not macht erfinderisch und so gibt es halt einen symbolischen Modeschmuckring. :)

Und um die Erinnerung an das Kennenlernen noch einmal richtig aufzufrischen, fiel am Hochzeitstag auch die Heizung im Standesamt aus.

Leider durfte ich nicht mit nach drinnen zur Trauung und bei -7 Grad und ausgefallener Heizung kann man es auch niemandem zumuten, die Außentür des Traumzimmers offen zu lassen. 
Deshalb habe ich draußen gewartet und durch Zufall konnte ich wenigstens durchs Fenster den Ringtausch und den Kuss festhalten.

Anschließend sind wir auf ein weitläufiges Gelände gegangen und haben wunderschöne Hochzeitsfotos machen können.
Dabei haben die beiden Durchhaltevermögen gezeigt: Trotz Kälte haben wir Fotos ohne Jacken gemacht! 

Aber es hat sich gelohnt! 

Nach einem persönlichen Kennenlernen erstelle ich euch ein individuelles Angebot. 
Dieses unverbindliche Treffen ist für beide Seiten wichtig, damit wir uns kennen lernen und schauen können, ob die Chemie passt.

Schreibe einen Kommentar