Ablauf eines Fotoshootings

 

_TG02599

Ich bin dafür zuständig, dass Sie auf Ihren Fotos gut aussehen werden.

Sie stehen schließlich nicht jeden Tag im Studio vor einer Kamera.

Ein paar Punkte bitte ich Sie aber bereits vorab zu beachten, denn eine gute Vorbereitung auf ein Fotoshooting macht den Ablauf reibungsloser, entspannter und verbessert die Ergebnisse.

 

1. Kleidung

Kleidung ist eine Ausdrucksform. Die Kleidung, die Sie für ein Foto auswählen, hat großen Einfluss auf die Wirkung Ihres Fotos. Deshalb gilt: Je simpler, desto besser. Aber wohlfühlen sollten Sie sich trotzdem!

Kurztipps:

– Einfarbige Oberteile wirken besser.

– Wenn es ein Muster sein soll, dann ein dezentes.

– Bringen Sie bitte mehrere verschiedene Oberteile zum Shooting Termin mit, auch solche, die miteinander kombiniert werden können.

– Alle Kleidungsstücke bitte bügeln! Falten in Kleidung sind extrem schwierig in der Nachbearbeitung zu entfernen

– Über Schuhe und Hose brauchen Sie sich nur Gedanken machen, wenn wir Ganzkörperportraits fotografieren werden.

 

2. Haare

Mit Hilfe der Haare können wir einen lockeren oder eher strengeren Look erzeugen. Das Wichtigste dabei ist allerdings, dass die Haare frisch gewaschen sind.

Kurztipps:

– Bringen Sie bitte eine Bürste oder einen Kamm mit.

– Die Damen bringen bitte auch Zopfgummis oder Haarspangen mit, damit wir die Möglichkeit haben, langes Haar für einen anderen Look hoch zu binden. Auch, wenn Sie sonst keinen Zopf tragen, kann die Wirkung auf einem Foto umwerfend sein.

– Waschen Sie Ihre Haare bitte am Tag des Shootings.

 

3. Gesicht und Makeup

Im Fokus stehst natürlich Ihr Gesicht und Ihr Ausdruck. An dem Ausdruck werden wir gemeinsam arbeiten, um Sie so natürlich wie möglich aussehen zu lassen.
Bei Damen empfehle ich immer eine Visagistin dazu zu buchen. Ein paar Sachen gilt es aber zu beachten, wenn keine Visagistin dazu gebucht wurde:

– Damen: Das Makeup sollte so natürlich wie möglich aussehen. Bitte den Übergang vom Gesicht zum Hals mit schminken!

– Keine bunten Farben, wie knallroten Lippenstift oder blauen Lidschatten benutzen!

– Sehr trockene Lippen bitte bereits ein paar Tage vor dem Shooting mit einem Lippenbalm oder Lippenpflegestift behandlen, denn trockene Lippen sehen nicht schön aus.

– Lippenpflegestift bitte mit zum Shooting bringen.

– Unerwünschte Gesichtsbehaarung bitte am Tag vor dem Shooting entfernen; zB Oberlippenhaare und Augenbrauen zupfen.

– Herren: bitte am Tag des Shootings rasieren und Aftershave oder Kühlgel benutzen, um Hautirritationen zu vermeiden.

 

Der Tag des Shootings:

Sie kommen ganz entspannt zu mir und wir besprechen erst einmal, worauf es Ihnen bei einem Foto ankommt, welche Erwartungen Sie haben und wofür genau Sie die Bilder haben möchten.

Dann schauen wir uns zusammen Ihre mitgebrachten Kleidungsstücke an und entscheiden, welches am besten zu Ihnen und dem gewünschten Look passen wird.

Nach ein paar Fotos zum Warmwerden, werde ich Sie anleiten und coachen, um Ihre beste Seite zum Vorschein zu bringen und zu betonen.
Dabei ist jedoch auch von Ihnen ein bisschen Mithilfe nötig, da ich Ihnen Anweisungen für Posen und Ihren Ausdruck geben werde.

Wir werden den für Sie besten Winkel und den aussagekräftigsten Ausdruck erarbeiten, wobei es bestimmt nicht langweilig oder eintönig werden wird.

Aber auch hier gilt: da Sie das nicht jeden Tag machen, werden wir alles ganz langsam angehen lassen, zwischendurch immer wieder gemeinsam die Fotos anschauen und entscheiden, wo noch Verbesserungsbedarf besteht, damit das Foto auch wirklich Sie widerspiegelt.

Grundsätzlich gilt bei einem Fotoshooting:

Fühlt sich komisch an, sieht aber gut aus!

Wenn wir fertig sind, habe ich viele Male auf den Auslöser gedrückt und werde daraus die besten Fotos für Sie auswählen oder Ihnen Ihre eigene passwortgeschützte Kundengallerie anlegen, damit Sie sich selbst Ihre Auswahl zusammen stellen können.

Buchen Sie jetzt Ihr Fotoshooting!